Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

von Computer Heim Service Furter

1. Geltungsbereich und Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die AGB gelten für sämtliche Leistungen und Produkte, die von Computer Heim Service Furter (nachfolgend „Anbieterin“ genannt) für den Kunden erbracht werden. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie ausdrücklich und schriftlich zwischen der Anbieterin und dem Kunden vereinbart wurden. Diesen AGB widersprechende spezielle oder allgemeine Vertragsbedingungen werden von der Anbieterin nicht akzeptiert und haben im Verhältnis zwischen der Anbieterin und dem Kunden keine Gültigkeit.

2. Vertragsabschluss

Der Vertrag zwischen dem Kunden und der Anbieterin kommt durch Abrede oder formlos durch die Inanspruchnahme der Dienstleistungen zustande. Leistungsinhalt und Umfang ergeben sich aus den vorliegenden AGB bzw. aus allfälligen Individualvereinbarungen.

3. Leistungen der Anbieterin

Die Anbieterin erbringt Dienstleistungen, die nach besten Kräften sorgfältig ausgeführt werden. Die Anbieterin hat jederzeit das Recht, Art, Umfang, Preis, Bezugsbedingungen und Bezugskanäle der von ihr bereitgestellten Leistungen zu ändern und ihre Leistungen bei Zahlungsverzug oder anderen Pflichtverletzungen vollständig zu verweigern. Preise verstehen sich in Schweizer Franken. Zur Berechnung kommen unsere am Tage der Lieferung gültigen Listenpreise. Die Lieferung erfolgt im Rahmen der Möglichkeiten der Anbieterin, immer so schnell wie möglich je nach Abhängigkeiten vom entsprechenden Lieferanten. Der Kunde wird wenn möglich per E-Mail oder telefonisch bzgl. Stand der Lieferung auf dem Laufenden gehalten.

4. Pflichten des Kunden

Der Kunde verpflichtet sich zur Zahlung des vereinbarten Entgelts. Waren die für den Kunden bestellt wurden müssen in jedem Fall entgegengenommen und bezahlt werden. Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche Vorkehrungen zu treffen, damit die Anbieterin ihre Dienstleistungen für den Kunden erbringen kann. Je nach Umständen gehört dazu das Erbringen geeigneter Informationen und Unterlagen für die Anbieterin.

5. Zahlungsbedingungen

Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche Rechnungen vollständig zu bezahlen. Der Kunde verpflichtet sich zur Bezahlung des geschuldeten Betrages innert spätestens 30 Tage seit Zustellung der Rechnung (netto ohne Skontoabzug). Kommt der Kunde seiner Zahlungspflicht nicht innert der Zahlungsfrist nach, so gerät er mit Ablauf dieser Frist ohne Mahnung in Verzug. Die Anbieterin hat somit Anspruch auf 8 % Verzugszins sowie Ersatz aller Mahn-, Inkasso-, Anwalts- und Gerichtskosten sowie des weiteren Schadens. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben Produkte respektive damit zusammenhängend erbrachte Dienstleistungen im Eigentum der Anbieterin und dürfen weder verpfändet noch zur Sicherheit übereignet werden. Die Anbieterin kann den Eigentumsvorbehalt eintragen lassen. Der Kunde ist gehalten, alle Massnahmen zum Schutz des Eigentumes der Anbieterin zu unterstützen. Die Anbieterin ist berechtigt, nach eigenem Ermessen Vorauszahlung oder anderweitige Sicherheitsleistungen zu verlangen. Rechnungen werden grundsätzlich per Mail direkt an den Kunden versendet. Bei Postrechnungen, auf Wunsch des Kunden, wird eine Bearbeitungsgebühr von SFR 5.00 verrechnet. Ist oder wird ein Kunde zahlungsunfähig und kann nicht betrieben werden, behält die Anbieterin sich das Recht vor, das unbezahlte Material zurück zu fordern.

6. Immaterialgüterrechte

Die von der Anbieterin zur Verfügung gestellten allfälligen Inhalte ihrer Dienstleistungen sind urheberrechtlich geschützt. Die Nutzung und Bezahlung der Dienste durch den Kunden hat nicht die Übertragung von Immaterialgüterrechten zur Folge.

7. Haftung

Die Anbieterin ist bestrebt, einen hohen Grad an professionellen Dienstleistungen zu bieten. Für die Aussagen und Angaben in den Inseraten und Angeboten der Anbieterin wird keine Haftung übernommen. Die Anbieterin übernimmt keine Garantien für das zu erreichende Ziel. Sie gewährleistet einzig das Erbringen der versprochenen Dienstleistungen gemäss dem branchenüblichen Sorgfaltsmassstab. Die Anbieterin lehnt jede Haftung und Gewährleistung, die im Zusammenhang mit der Erbringung ihrer Dienstleistungen beim Kunden entstehen könnten, ab, sofern es sich um leicht- oder mittel-fahrlässige Sorgfaltspflichtverletzungen handelt. Die Anbieterin haftet nur für absichtlich oder grobfahrlässig nachweisbar entstandenen Schaden beim Kunden. Haftung für Folgeschäden und mittelbare Schäden ist in jedem Fall ausgeschlossen. Offene Mängel müssen sofort schriftlich, spätestens aber innerhalb von 3 (drei) Tagen nach Erhalt der Ware gerügt und innerhalb von 5 (fünf) Tagen retourniert werden, sonst gilt die Ware als genehmigt. Dies gilt auch für Dienstleistungen an den in Reparatur gegebenen Geräten. Die Haftung für die Kosten der De- oder Neumontage sowie Schäden, die unmittelbar oder mittelbar durch die gelieferte Ware entstehen (Folgeschäden), wird abgelehnt. Der Kunde ist selber für die Sicherung seiner Daten verantwortlich. Die Anbieterin lehnt jegliche Schadenersatzforderung durch Verlust von Daten ab. Für Schäden die aufgrund von fremden Geräten, Geräteteilen, fremder Software oder Fremdeinwirkung Dritter entstehen, wird jegliche Haftung abgelehnt.

8. Datenschutz

Die Anbieterin ergreift alle zumutbaren Massnahmen, um die bei ihr gespeicherten Daten zu schützen. Zugriffe von Dritten bei der Anbieterin oder einem Vertragspartner der Anbieterin auf gespeicherte Daten führen nicht zur Haftung der Anbieterin und deren Vertragspartner. Die Anbieterin verwendet Kundendaten zur vertrags- und gesetzeskonformen Erfüllung der angebotenen Dienstleistungen, zur Pflege der Kundenbeziehung sowie zur Unterbreitung von Angeboten. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung und Verwertung seiner Daten durch die Anbieterin vollumfänglich einverstanden. Der Kunde kann die Nutzung und Bearbeitung seiner Daten für Marketingzwecke jederzeit untersagen.

9 . Annullierung von Aufträgen

Die Anbieterin kann die Annahme von Aufträgen ohne Angabe von Gründen ablehnen. Auch kann die Anbieterin die Ausführung eines Auftrages unterbrechen, kürzen oder vorzeitig beenden, wenn der Kunden die Auftragserfüllung erschwert oder verunmöglicht, oder wenn der Kunde in Zahlungsverzug steht. Wenn der Kunde erteilte Aufträge annulliert, werden in jedem Fall alle bisher erbrachten Leistungen und Lieferungen zur Zahlung fällig. Bei der Annullierung von erteilten Aufträgen werden ferner alle Leistungen zur Zahlung fällig, für welche bereits ein Termin oder ein in Tagen oder Wochen definierter Ausführungstermin bestand. Dabei ist die Anbieterin berechtigt, 80 % der voraussichtlich anfallenden Leistungen zu verrechnen, sofern die Annullierung weniger als 24 Stunden vorher erfolgt. Bei einer Annullierung bis 2 – 3 Tage vorher fallen 50% zur Zahlung an. Annullierungen, welche 5 Tage und mehr vorher erfolgen, werden ohne Kostenfolge anerkannt. Die Anbieterin bemüht sich, vereinbarte Termine zur Verrichtung von Arbeitsleistungen wie Installationen, Reparaturen, etc. einzuhalten, behält sich aber das Recht vor, diese jederzeit und ohne Angabe von Gründen verschieben zu können. Kunden mit Wartungsverträgen werden mit Vorrang bedient.

10 . Rücknahmen, Umtausch

Ohne spezielle Vereinbarung besteht für gelieferte Ware kein Rückgabe- / Umtauschrecht. Ausgenommen davon ist Fehllieferung welche durch die Anbieterin verursacht wurden.

11 . Gefahrtragung

Sämtliche Lieferungen reisen auf Gefahr des Kunden. Die Anbieterin übernimmt keine Haftung für Schäden und Verluste infolge des Transportes. Transportschäden sind unverzüglich dem jeweiligen Transportunternehmen zu melden. Eine Transportversicherung wird nur auf Verlangen und Kosten des Kunden abgeschlossen. Als Lieferort gilt die vom Kunden angegebene Adresse zu ebener Erde (Warenannahme, Spedition, Rampe etc.). Sämtliche Transporte innerhalb des Gebäudes gehen zu Lasten des Kunden. Auch bei vereinbarter Frankolieferung reist die Ware auf Gefahr des Kunden.

12. Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt, ab unserem Geschäftsdomizil. Versandkosten wie Verpackung, Porto, Fracht, etc. werden separat in Rechnung gestellt.

13. Garantie

Die Garantiezeiten für die verschiedenen Produktgruppen sind unterschiedlich. Grundsätzlich geben wir die Herstellergarantie im vollen Umfang an unsere Kunden weiter. Fehlen diese Angaben, so gilt eine Garantiezeit von 2 Jahren ab Datum der Rechnungsstellung. Garantiefälle werden, sofern nicht anders vereinbart, nicht mit Gutschriften abgegolten. Die Anbieterin wird auf nachweisbar schlechtes Material oder auf mangelhafte Ausführung zurückführende Mängel während der Garantiezeit kostenlos beheben, schadhafte Teile verbessern oder ersetzen. Von der Garantie ausgenommen sind Beschädigungen infolge unsachgemäßer Behandlung, Überlastung, höhere Gewalt oder natürliche Abnützung. Von der Garantie ausgeschlossen sind Verbrauchsmaterialien. Die Garantiepflicht entfällt ausserdem, falls am Kaufgegenstand, ohne der Zustimmung der Anbieterin , Veränderungen oder Reparaturen durch den Käufer oder durch Dritte vorgenommen wurden. Diese Regelung gilt auch für erbrachte Dienstleistungen. Fracht-, Versand- und Versicherungskosten von Reparaturen trägt der Kunde. Das Material muss so verpackt sein, dass keine elektrostatische oder mechanische Beschädigung möglich ist. Bei Reparatureinsendungen, die nicht in sachgemässer Verpackung erfolgen behalten wir uns vor, die Garantie abzulehnen. Bei gewissen Artikeln wird die Garantie direkt vom Hersteller erledigt. Die Garantiezeit für Occasionsteile oder Occasion-PC’s beträgt 1 Jahr.

14. Schlussbestimmung

Der Kunde anerkennt bei jeder telefonischen, mündlichen, schriftlichen oder elektronischen Bestellung diese Geschäftsbedingungen in allen Punkten. Gerichtsstand ist für beide Parteien Buchs. Zur Anwendung gelangt ausschliesslich Schweizer Recht. Diese Ausgabe der AGB ersetzt alle vorangegangenen.